27 Februar 2021

Unsere Highlights aus dem Jahr 2020

Gin Highlights 2020

2020 war aus vieler Hinsicht kein besonders gutes Jahr. Auch wir wünschen es uns nicht unbedingt zurück. Corona, die Buschbrände in Australien, der Tot von George Floyd - dies sind nur wenige Beispiele für das, was uns 2020 bewegt hat und immernoch beschäftigt. In diesen Zeiten war jede Ablenkung willkommen. Und so haben wir natürlich auch auch 2020 mit Gin beschäftigt. Neben einer willkommenden Ablenkung vom Alltag haben wir hierbei auch ein paar Highlights entdeckt, die wir euch hier vorstellen möchten. Unseren persönlichen Gin-Jahresrückblick 2020 könnt ihr hier nachlesen.

  

Gin-Highlights 2020

Beginnen möchten wir unseren Jahresrückblick mit den Gins, die uns besondern in Erinnerung geblieben sind. Hierbei war oft nicht nur der Geschmack ausschlag gebend, sondern auch die Umstände, unter denen wir den Gin getrunken haben. Dies sind die Gin-Highlights 2020 von uns, Felix und Nico:

Gin Sul

Nico- Nico

Den Gin Sul habe ich in mehreren Cocktail Varianten im Sommer trinken können. Somit konnte ich den Gin Sul ausgiebig kennen lernen. Neben den hervorragenden Geschmack des Hamburger Gin verbinde ich vor allem eines mit dem Gin Sul: Den einzigen Urlaub, den ich 2020 machen konnte. Trotz der unberechenbaren Corona-Lage war es mir spontan möglich an einem nahe gelegenen Strand ein Wochenende zu verbringen. Das Hotel hatte zu diesem Zeitpunkt ein paar outdoor Bars mit dem Gin Sul betrieben. Vor hervorragender Kulisse, bestem Wetter und bester Gesellschft ist so trotz Corona Urlaubsfeeling aufgekommen. Aber auch sonst kann ich den Gin jedem empfehlen. Die frischen Zitrusnoten passen perfekt in den Sommer.

Roter Turm Dry Gin

Felix- Felix

Den Roter Turm Alpine Dry Gin verbinde ich mit einem schönen Sommerabend. Grillend mit Freunden im Garten, einen ausgelassenen Abend zu verbringen, war 2020 aufgrund der Pandemie und dem damit verbunden Lockdown so gut wie nicht möglich. Umso besser ist es, dass dieser Gin mich auf einem Wochenende, begünstigt durch gute Inzidenzwerte, zu einem, den für mich einzigen Kurzurlaub und einem genau solchen Abend begleitet hat. Mit seinem runden Geschmacksprofil und angenehmen pfeffrigen und bitteren Noten im Abgang ist er in einem eiskalten Gin-Tonic perfekt um am Abend die Hitze eines heißen Tages zu vergessen.

Eisvôgel Gin

Nico- Nico

Der Eisvôgel Gin gehört zu den Gins, die wir lange nicht in unserer Datenbank hatten. Aufmerksam wurden wir erst zufällig darauf, als meine Eltern mir eine Flasche des Eisvôgel Gin von einer Fahrradtour mitbrachten. Natürlich wollte ich die Flasche direkt in unsere Datenbank aufnehmen. Und da ich die Flasche auch optisch sofort sehr ansprechend fand, hat es nicht lange gedauert, bis ich den Eisvôgel Gin probiert habe. Bei diesem Tasting ist mir der Louche-Effekt besonders aufgefallen - die Trübung des Gin-Tonic passt perfekt zum Namen des Gins. Geschmacklich hat mich der Eisvôgel Gin dann auch direkt überzeugt und ist für mich ein klarer Geheimtipp geworden.

 

Niemand Dry Gin

Felix- Felix

Der Niemand Dry Gin ist ein für mich absoluter Alrounder, als Gin Tonic mit einer scheibe Apfel für den Sommer, oder auch mal warm aus dem Schwenker an kälteren Tagen. Kalt und als Tonic dominieren Rosmarin, Lavendel und Apfel erfischend. Warm hingegen kommen Sandelholz, Vanille und Zimt zur Geltung. Absolute Empfehlung von mir und deshalb auch in meinen Gin Highlights für 2020.

 

Breaks Dry Gin

Nico- Nico

2020 hatten Felix und ich nicht viele Gelegenheiten zusammen Gin-Tastings zu machen. Eines der wenigen gemeinsamen Tastings haben wir den verschiedenen "Breaks Gins" gewidmet. Der Breaks Dry Gin soll hier nur exemplarisch genannt werden. Sechs verschiedene Gins hatten wir vorliegen - und jeder hatte seine ganz eigene Geschmacksnote. Wie vielfältig Gin sein kann, wird durch die Breaks Gins sehr gut gezeigt. Uns hat es zudem sehr viel Spaß gemacht, sich mit der Destillerie näher aueinander zu setzen. Die Herstellertexte und -bilder auf unseren Flaschenprofilen haben uns hierbei sehr geholfen, was uns sehr gefreut hat. Ich kann euch an dieser Stelle einen Blick auf die Breaks Gins nur empfehlen. Neben einem schicken Design erwartet euch hier eine Vielzahl an Geschmacksrichtungen. Bei dem Breaks Cannabis Gin kann ich beispielsweise versprechen, dass ihr hier eine ganz neue Note finden werdet.

 

Mountain G Dry Gin

Felix- Felix

Ein verdientes Highlight 2020 war für mich der Mountain G Dry Gin. Ein absoluter Preisleistungs-Sieger. Für knappe 17€ bekommt man hier einen wunderbaren Gin der mit einer deutlichen Mandelnote daher kommt und sich gut zum mischen eignet.

Meist gesuchte Gins 2020

Neben Geschmackshighlights haben uns natürlich auch diejenigen Gins besonders beschäftigt, die von euch 2020 am meisten gesucht wurden. Nicht ganz überraschend sind in den Top-Suchanfragen Discounter-Gins vorhanden. Der Deichgraf Gin, den man beispielsweise bei Aldi finden kann, oder der Ruby of Rangoon Gin, den man bei Lidl kaufen kann, sind zwei der meist gesuchten Flaschen hier auf Bottlebase. Ob wir die Gins empfehlen können, könnt ihr den Profilen entnehmen.  

Felix- Felix

Durch das hohe Interesse an den beiden Discounter Gins Deichgraf London Dry Gin und Ruby of Rangoon bin ich 2020 nicht drumherum gekommen diese auch einmal auszuprobieren. Alleine aufgrund der hohen Nachfrage stehen beide verdient in unseren Bottlebase Highlights. Wenn ich mich jedoch zwischen diesen entscheiden müsste, würde ich ohne Zögern jederzeit den Deichgraf wählen, der für einen so günstigen Gin überraschend mild daher kommt und sich hervorragend zum mischen und experimentieren eignet. Der Ruby bringt dann doch eine gehörige Schärfe und Alkoholnote mit sich, was sicherlich nicht jedermanns Sache ist.

Neben den Discounter Gins, ist uns ein Gin ganz besonders aufgefallen: Der Gin mit dem sprechenden Namen "Goldjunge X Reezy Teenager Forever Gin". Der Cloud-Rapper Reezy hat hier zusammen mit Goldjunge einen Gin auf den Markt gebracht, der sich optisch sehen lassen kann. Goldjunge typisch findet sich etwas Blattgold im inneren der Flasche. Wir haben diesen Gin noch nicht probieren können. Fans von Reezy sollten sich aber das Profil auf Bottlebase genauer anschauen. Wem es lediglich das Blattgold in der Flasche angetan hat, sollte auch einen Blick auf die weiteren Goldjunge Gins werfen.   

Weitere häufig gesuchte Gins sind die Folgenden:

Bootsmann Dry Gin

Bootsmann Dry Gin
Turm Gin

Turm Gin

Änderungen auf Bottlebase.com

Neben den Gins selber, hat uns 2020 natürlich auch die Weiterentwicklung von Bottlebase selber beschäftigt. Eines unserer persönlichen Highlights sind die Hersteller-Fragen und -Bilder, die ihr mitlerweile auf vielen Profilen finden könnt. Wir ermöglichen es den Herstellern nun über ein eigenes Profil Daten zu ergänzen, die ihr nur hier auf Bottlebase finden werdet. Da wir immer Daten vom Hersteller, von uns selber und von euch anzeigen, bekommt ihr ein umfassenden Eindruck von jedem Gin.  Schaut euch besipielsweise das Profil des Boar Gins an.

Vom Hersteller erhaltet ihr neben den Basisdaten, wie Alkoholgehalt und Botanicals, Antworten auf Fragen zur Idee, zur Herstellung und darauf, was den Gin so besonders macht. Ebenso könnt ihr das Geschmacksprofil des Herstellers einsehen. Im Vergleich dazu bekommt ihr aber auch die durchschnittliche Meinung der Community angezeigt und könnt den Geschmack noch besser einorden. Zudem haben wir eine kurze Rezension veröffentlicht, die euch noch subjektive Eindrücke von den Bottlebase-Gründern präsentieren. Abgerundet wird das ganze durch verschiedene Bilder vom Hersteller und der perfekten Gin-Tonic Empfehlung.