Geschmack

So schmeckt der Breaks Cannabis Gin

Community

1 / 5
Wacholder
2 / 5
Frische
4 / 5
Kräuter
2 / 5
Süße
2 / 5
Floral
4 / 5
Würze

Hersteller

4 / 5
Wacholder
3 / 5
Frische
5 / 5
Kräuter
2 / 5
Süße
3 / 5
Floral
3 / 5
Würze

So wurde der Geschmack von unserer Community bewertet

Beim Breaks Cannabis Gin handelt es sich um einen intensiven Gin. Daher ist der Eigengeschmack sehr dominant. Im Gin Tonic können die Aromen vom Tonic Water etwas untergehen. Ein Dry Tonic Water eignet sich in der Regel sehr gut. Intensive Tonic Water können den schon starken Geschmack aber dennoch gezielt ergänzen. Achte hier beispielsweise auf unsere Empfehlung. Der Gin ist würzig oder herb. Dadurch kann der Gin kraftvoll oder schwer wirken, sorgt aber für ein intensives Geschmackserlebnis.

So wurde der Geschmack vom Hersteller bewertet

Der Breaks Cannabis Gin ist ein intensiver Gin. Der Eigengeschmack ist stark, wodurch in einem Gin Tonic die Aromen des Tonics leicht verdrängt werden können. Allerdings können auch sehr Geschmacksintensive Tonic Water eine gute Ergänzung sein. Wenn du unsicher bist, nimm ein Dry Tonic Water. Damit kannst du hier in der Regel nichts falsch machen. Würzige oder herbe Noten bestimmen den Geschmack mit. Je nach Ausprägung lässt dies den Gin kraftvoll erscheinen.

Der beste Gin & Tonic

Für den perfekten Gin & Tonic empfehlen wir zum Breaks Cannabis Gin das Tonicwater 1724 Tonic Water
gin-tonic

Rezept des Herstellers

Pur, um die komplexen Kräuteraromen zu erfassen oder auf Eis als Gin+Tonic z.B mit einem Tonic Water von 1724, welches etwas milder und weniger bitter ist und somit den Gin im Vordergrund lässt.

Unsere Meinung

staff-0 Nico

Der Breaks Cannabis Gin macht nicht nur durch den Namen, sondern auch durch das auffällige Flaschendesign darauf aufmerksam, was einen hier erwartet. Hanfsamen sind nicht sehr häufig in einem Gin anzutreffen. Daher ist auch der erste Geruch eher ungewohnt. Auch der Geschmack wird hierdurch klar dominiert. Gibt man etwas Tonic hinzu, wird der Hanfsamen-Geschmack gemildert und schmeckt sehr nach Kräutern und pfeffriger Würze. Dieser Gin ist vermutlich nicht jedermanns Sache. Ein Hingucker ist der Breaks Cannabis Gin aber auf jeden Fall. Geschmacklich darf man hierbei jedoch keinen typischen Gin und Tonic erwarten. Wer aber genau das nicht sucht oder generelles Interesse an dieser Kombination hat, ist mit dem Breaks Cannabis Gin gut beraten! Traut man sich nicht gleich an eine ganze Flasche dieses Gins, kann man auch bereits gemixten Gin und Tonic in Dosen erwerben.

Fragen an den Hersteller

zum Breaks Cannabis Gin
Wie ist die Idee zum Breaks Cannabis Gin entstanden?
Die vielseitg verwendete Hanfpflanze findet man in unzähligen Produkten in der Pharmaindustrie, der Textilbranche und bei Feinschmeckern- wieso also nicht in einem Gin?
Wie würdest du den Charakter des Breaks Cannabis Gin beschreiben?
Unkonventionell, einzigartig. Prägnant-würzige Kräuternote.
Wie wird der Breaks Cannabis Gin hergestellt?
Der BREAKS CANNABIS* GIN tritt schon bei der Mazeration mit der Wunderpflanze Hanf in Kontakt. In eben dieser Mazeration wird der Hanfsamen drei Tage lang mit den über anderen 11 Botanicals eingelegt und kann so sein Aroma entfalten. Auch in der Destillation wird der komplette Strang der männlichen Hanfpflanze verwendet. Von Blatt, Blüte über Strang landet alles in unserer Destille. Eine spannende Kombination von Timut-Pfeffer, der im Geruch stark an Hanf erinnert, bis hin zu Tausendgüldenkraut – was dem Cannabis Gin den letzten Schliff verpasst.
Was ist das Besondere am Breaks Cannabis Gin?
Wie aus der Destillerie Breaks gewohnt, ist auch der Cannabis Gin sehr fein und schonend destilliert, was ihn angenehm im Abgang macht. Volles Cannabis-Aroma bei 0% THC.
bottle-0
bottle-1
bottle-2

Wissenswertes

zum Breaks Cannabis Gin
55,68%
So viele Flaschen haben mehr Botanicals als der Breaks Cannabis Gin. Die Anzahl der Botanicals liegt mit 11 im Mittelfeld.
82,44%
So viele Flaschen kosten mehr als der Breaks Cannabis Gin. Dieser Gin gehört mit 28,99€ zu den günstigsten in unserer Datenbank.
Timutpfeffer
Dieses Botanical wird nur im Breaks Cannabis Gin verwendet.

Botanicals
im Breaks Cannabis Gin

Insgesamt 11 Botanicals im Breaks Cannabis Gin, davon 4 bekannt.

Herstellung
des Breaks Cannabis Gin

Aromatisierung Mazeration
Basisalkohol Getreide
Destillationsvorgänge 4
Lagerdauer Unbekannt
Hersteller Harald Reinholz
Brennmeister Harald Reinholz
Bio Zertifizierung Unbekannt
Lagerung Unbekannt
Flaschenverschluss Kunststoff
Flaschenmaterial Glas
manufacturing-0
manufacturing-1
manufacturing-2

Destillerie

Destillerie Breaks

Deutschland, Baden-Württemberg

distillery-0
distillery-1
distillery-2

Dein Profil auf Bottlebase.com

Du bist der Hersteller vom Breaks Cannabis Gin und hast noch keinen Zugriff auf dein Profil auf Bottlebase.com? Fordere jetzt deinen Zugang an und pflege deine Flaschen bei uns.

Edit Zugang anfordern