30 Juni 2021

Gin Basil Smash Rezept, Zutaten und Zubereitung

Gin Basil Smash - Der Gin Cocktail mit Basilikum

Der Gin Basil Smash ist ein erfrischender Cocktail, der mit Basilikum gemixt wird. An einem heißen Sommerabend gibt es kaum eine bessere Alternative zum Gin Tonic. Klingt Interessant? Dann erfahre hier, was genau im Gin Basil Smash drin ist und wie man diesen herstellt.

  

Gin Basil Smash Herkunft und Zutaten

Ein Gin Basil Smash gehört zu den "Smash" Cocktails. Bei einem Smash werden Kräuter oder auch Früchte zerdrückt. Durch das Zerstoßen der Zutaten werden die Aromen freigesetzt und können sich mit den restlichen Zutaten hervorragend verbinden. Die vermutlich ursprünglichste Variante des Smashes ist der Mint Julep, bei dem Minze zerstoßen und das ganze mit Zuckersirup und Bourbon Whiskey gemixt wird. Aus dem Mint Julep haben sich mit der Zeit weitere Smashes entwickelt, indem weitere Spirituosen verwendet wurden. Ebenso wurde auch die Minze ausgetauscht, wodurch schließlich der Gin Basil Smash entstanden ist. Man könnte denken, dass der Gin Basil Smash bereits sehr lange existiert, tatsächlich ist dieser ca. 2008 das erste mal gemixt worden und somit noch ein relativ moderner Cocktail.

Eine weitere Besonderheit ist, dass beim Gin Basil Smash Zitronensaft verwendet wird. Somit ist dieser Cocktail mit einem Sour zu vergleichen, dem Kräuter in Form von Basilikum hinzugefügt wurden. Die Basis ist somit ebenfalls vergleichbar mit dem Gin Fizz - wer diesen bereits mixen kann, wird mit dem Gin Basil Smash ebenfalls keine Probleme haben.

Gin Basil Smash Rezept und Zubereitung

Die Zutatenliste für den perfekten Gin Basil Smash ist sehr überschaubar. Neben einem Shaker und einem Stößel wird folgendes benötigt:

Gin Basil Smash Zutaten

Gin Basil Smash

  • Gin deiner Wahl (6 cl)
  • Zitronensaft (3 cl)
  • Zuckersirup (2 cl)
  • Basilikumblätter (frisch)

Den Zuckersirup kann man kaufen, wie aber auch in unseren anderen vorgestellten Cocktails verwenden wir hierbei am liebsten einen eigenst hergestellten. Hierfür wird einfach Wasser aufgekocht und anschließend die gleiche Menge Zucker (50:50) eingerührt. Nun wird unter leichter Hitze der Sirup solange gerührt, bis er wieder ganz klar ist. Anschließend den Zuckersirup in eine Flasche umfüllen und kühl stellen. Vorsicht! Die Flüssigkeit ist sehr heiß. Der Zuckersirup hält sich im Kühlschrank mehrere Monate problemlos. 

Der Zitronensaft sollte aus frischen Zitronen gepresst werden. Auch hier möchten wir euch den Tipp mitgeben, den wir bei allen Coktails befolgen: Die Zitronen sollten bereits einige Stunden vorher ausgepresst und kühl gestellt werden. Dabei oxidiert der Zitronensaft und wird noch intensiver im Geschmack - genau richtig im Gin Basil Smash. 

Auch die Basilikumblätter sollten frisch sein. Am besten kauft ihr euch eine kleine Pflanze aus dem Supermarkt - möglichst Bio und unbehandelt. Oder ihr bedient euch, wenn vorhanden im eigenen Kräutergarten.

Für die Zubereitung gebt ihr als erstes 10-12 frische Blätter Basilikum in den Shaker und zerdrückt diesen mit einem Stößel. Anschließend könnt ihr die restlichen Zutaten hinzu geben. Nun 2-3 kleine Eiswürfel in den Shaker werfen und ca. 10 Sekunden lang kräftig shaken. Hierbei am besten "in einem kleinen Bogen" shaken, damit die Eiswürfel nicht zu schnell kaputt gehen und den Drink verwässern. In einem Tumbler könnt ihr nun Eis geben - am besten einen großen Eiswürfel. Mit einem Barsieb gießt ihr den Cocktail über das Eis ins Glas. Abschließend noch mit etwas frischen Basilikum garnieren. Und fertig ist euer optisches und geschmackliches Highlight: der Gin Basil Smash! 

Passende Gins für den Gin Basil Smash

Nun mögt ihr euch fragen: Welcher Gin eignet sich für einen Gin Basil Smash? Die naheliegenste Antwort lautet wie immer: Es passt was schmeckt! Um euch die Erstauswahl dennoch etwas zu erleichtern, möchten wir euch hier ein paar Ideen vorstellen.

Der Gin Basil Smash ist ein moderner und erfrischender Cocktail. Er besticht durch seine Zitrusnoten, gepaart mit Wacholder und leichten Basilikum aromen. Die nahliegenste Auswahl sollte daher auf Gins fallen, die Wacholderbetont sind und Zitrusnoten mitbringen. Klassische Dry Gins eigenen sich daher in der Regel sehr gut. Aber auch kräuterige Gins können dem Gin eine interessante Note verleihen. Vorsicht geboten ist jedoch bei Gins, die sehr floral schmecken. Häufig sind die floralen Noten zu intensiv und harmonieren nicht mit dem Basilikum. Achtet in unserer Datenbank einfach auf die Geschmacksbwertungen.

Eine Auswahl an sehr gut passenden Gins möchten wir euch hier vorstellen:

Der Whobertus Dry Gin ist ein echter klassiker in vielen Cocktails. Er bringt hauptsächlich frische Geschmacksnoten mit sich und ist ansonsten ein sehr klassicher Gin. Auch das moderene Design passen hervorragend zum moderen Cocktail! 

Wie wäre es mal mit einem Gin, der selber bereits Basilikumnoten mit bringt? Der Knut Hansen Dry Gin ist hierfür eine perfekte Wahl, da ebenfalls das Verhältnis von frische und Wacholder passen.

Florale noten passen nicht in den Gin Basil Smash? Häufig nicht, aber der Ocus Gin zeigt eindrucksvoll, dass auch diese einen Gin Basil Smash hervorragend ergänzen können. Nicht umsonst empfiehlt auch der Hersteller den Ocus Gin als Basil Smash!

Fazit

Der Gin Basil Smash ist ein sehr leckerer Cocktail, dessen Zutantenliste überschaubar ist. Wirklich jeder kann diesen zuhause mixen und erhält dabei einen der erfrischensten Cocktails für den Sommer. Eine super Alternative zum Gin Tonic, die wir sehr gerne trinken. Wer ihn noch nicht probiert hat, sollte dies unbedingt nachholen!

 

Nico

Kategorien:
Cocktails
Gin