Schätzle Gin 1893 Geschmacks-Test

So bewerten unsere Community und der Hersteller den Schätzle Gin 1893

Geschmacks-Test der Community

Beim Schätzle Gin 1893 handelt es sich um einen intensiven Gin. Daher ist der Eigengeschmack sehr dominant. Im Gin Tonic können die Aromen vom Tonic Water etwas untergehen. Ein Dry Tonic Water eignet sich in der Regel sehr gut. Intensive Tonic Water können den schon starken Geschmack aber dennoch gezielt ergänzen. Achte hier beispielsweise auf unsere Empfehlung. Viele Noten dominieren den Geschmack des Gins. Dadurch ist dieser Gin sehr komplex und kann fordernd sein. Wer sich intensiv mit dem Geschmack auseinandersetzen möchte, ist gut bedient.

Das sagt der Hersteller zum Geschmack

Wie würdest du den Charakter des Schätzle Gin 1893 beschreiben?
Der Gin 1893 ist ein echter Klassiker.
Was ist das Besondere am Schätzle Gin 1893?
Neben Auszeichnungen (DLG Gold, Bester Gin Deutschlands, ISW Gold) und den ausgewählten Zutaten, stecken vor allem die Werte Tradition und Qualität in dem "Schätzle".

Schätzle Gin 1893 & Tonic

Den Schätzle Gin 1893 genießt ihr am Besten mit dem Tonicwater Schweppes Dry Tonic Water


Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, wie ihr einen Schätzle Gin 1893 & Tonic zubereitet, schaut doch mal in unseren Gin & Tonic Artikel oder auf unsere Cocktail Rezepte Gin Tonic Gin cocktails

Schätzle Gin 1893 Rezept vom Hersteller

Er wird am besten pur serviert.

Botanicals
im Schätzle Gin 1893

Gesamtanzahl der Botanicals im Schätzle Gin 1893 unbekannt, derzeit 3 Botanicals bekannt.

Herstellung
des Schätzle Gin 1893

Wie wird der Schätzle Gin 1893 hergestellt?
Aus Botanicals wie Wacholder, Koriander und Lavendel entsteht im Zusammenspiel mit heimischem Quellwasser etwas Großartiges.

Aromatisierung Unbekannt
Basisalkohol Unbekannt
Destillationsvorgänge Unbekannt
Lagerdauer Unbekannt
Hersteller Spezialitätenbrennerei Schätzle
Brennmeister Uwe Schätzle
Bio Zertifizierung -
Lagerung Unbekannt
Flaschenverschluss Holz, Kork
Flaschenmaterial Glas

Der Schätzle Gin 1893 ist nach Art eines London Dry Gin hergestellt. Die Besonderheiten dabei sind:
  • Wacholder-Note fast immer sehr dominant
  • Zugabe von künstlichen Zusätzen/Aromen strengstens verboten
  • Zugabe von Zucker auf 0,5g pro Liter beschränkt
  • Der Gin muss mindestens 3x Mal destilliert werden
  • Alkoholgehalt muss mindestens 37,5% betragen
  • Basisalkohol muss einen landwirtschaftlichen Ursprung haben

Destillerie

Spezialitätenbrennerei Schätzle

Deutschland, Baden-Württemberg

Dein Profil auf Bottlebase.com

Du bist der Hersteller vom Schätzle Gin 1893 und hast noch keinen Zugriff auf dein Profil auf Bottlebase.com? Fordere jetzt deinen Zugang an und pflege deine Flaschen bei uns.

Edit Zugang anfordern