Geschmack

So schmeckt der Breaks KSC Gin

Community

4 / 5
Wacholder
3 / 5
Frische
2 / 5
Kräuter
1 / 5
Süße
2 / 5
Floral
3 / 5
Würze

Hersteller

4 / 5
Wacholder
4 / 5
Frische
2 / 5
Kräuter
2 / 5
Süße
3 / 5
Floral
2 / 5
Würze

So wurde der Geschmack von unserer Community bewertet

Der Breaks KSC Gin ist weder sehr stark, noch sehr mild. Der Geschmack ist von der Intensität also moderat, wodurch dieser Gin vielseitig mit Tonic Water kombinierbar ist. Experimentiere hier also gerne mit sehr unterschiedlichen Tonic Watern und Garnituren. Viele Noten dominieren den Geschmack des Gins. Dadurch ist dieser Gin sehr komplex und kann fordernd sein. Wer sich intensiv mit dem Geschmack auseinandersetzen möchte, ist gut bedient. Unserer Community hat der Breaks KSC Gin sehr gut geschmeckt.

So wurde der Geschmack vom Hersteller bewertet

Der Breaks KSC Gin ist ein intensiver Gin. Der Eigengeschmack ist stark, wodurch in einem Gin Tonic die Aromen des Tonics leicht verdrängt werden können. Allerdings können auch sehr Geschmacksintensive Tonic Water eine gute Ergänzung sein. Wenn du unsicher bist, nimm ein Dry Tonic Water. Damit kannst du hier in der Regel nichts falsch machen. Wacholder sticht deutlich heraus. Der typische Gin Geschmack steht hier also im Vordergrund. Florale, firsche oder süße Noten können deutlich wahrgenommen werden, wodurch sich dieser Gin als Gin Tonic perfekt zur Erfrischung eignet. Die Komplexität ist als leicht einzustufen, da dominierende Geschmacksrichtungen vorhanden sind. Dieser Gin ist perfekt, um bei einem Tasting einzelne Geschmäcker zu suchen. Durch die noch geringe Komplexität ist dieser Gin nicht überfordernd.

Das sagt der Hersteller zum Geschmack

Wie würdest du den Charakter des Breaks KSC Gin beschreiben?
Traditionell und trotzdem ungewohnt neu. Die Kombination der verschiedenen, teils ungewöhnlichen Botanicals, sorgen für ein ausgesprochen komplexes und frisches Aromaspiel – ein einzigartiges Erlebnis. Im Geschmack präsentiert sich der KSC Dry Gin weich, mild und fruchtig.
Was ist das Besondere am Breaks KSC Gin?
Der KSC Dry Gin hat ein frisches, elegantes Aroma. Die blaue Farbe bekommt er durch eine Blüte, der in Asien allerlei positive Effekte zugeschrieben werden – in der ayurvedischen Medizin wird die Blüte für ein besseres Gedächtnis, gegen Stress und als Stimmungsaufheller eingesetzt.

Der beste Gin & Tonic

Für den perfekten Gin & Tonic empfehlen wir zum Breaks KSC Gin das Tonicwater Schweppes Dry Tonic Water
gin-tonic
bottle-0
bottle-1
bottle-2

Rezept des Herstellers

Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit und genießen Sie unseren KSC Dry Gin mit einem Tonic Water, on the Rocks oder in einem Cocktail Ihrer Wahl. Der KSC Dry Gin ist in jedem Fall ein wunderbares Erlebnis und färbt sich bei Hinzugabe von säurehaltigen Getränken violett.

Unsere Meinung

staff-0 Nico

Um sich an den Breaks KSC Gin zu versuchen, ist es sicherlich hilfreich KSC Fan zu sein. Auch wenn dies auf mich nicht zutrifft, wollte ich diesen Gin dennoch probieren. Und enttäuscht wurde ich nicht. Auffällig und ungewohnt ist die leicht blaue Farbe des Gin. Dies wirkt etwas unnatürlich, ist aber natürlich sinnvoll gewählt. Die Farbe war aber auch das einzige, was mich etwas gestört hat an diesem Gin. Gerade als Gin und Tonic kann man hier einen sehr stimmigen und nicht zu komplexen Gin genießen, der sehr Wacholder betont ist. Die Orangenblüten fügen eine sehr frische Note hinzu. Als KSC Fan bekommt hier einen qualitativ hochwertigen Gin.

Wissenswertes

zum Breaks KSC Gin
33,80%
So viele Flaschen haben mehr Botanicals als der Breaks KSC Gin. Die Anzahl der Botanicals liegt mit 15 im Mittelfeld.

Wie ist die Idee zum Breaks KSC Gin entstanden?
Da die Breaks Gin Manufaktur in Karsruhe verwurzelt ist, wurde aus einer Kundenedition ein fester Bestandteil des Sortiments. Blau, die Farben des Vereins- so auch von diesem Gin. Tradition in der Herstellung, Tradition beim Heimatverien.

Botanicals
im Breaks KSC Gin

Insgesamt 15 Botanicals im Breaks KSC Gin, davon 4 bekannt.

Herstellung
des Breaks KSC Gin

Wie wird der Breaks KSC Gin hergestellt?
Sämtliche Produktionsschritte werden per Hand “Handcrafted” erledigt, so auch die Abfüllung der elegant gestalteten Flaschen. Der KSC Dry Gin weiß durch seine Herstellungsweise, der verwendeten Zutaten und seinem frischen außergewöhnlichen Geschmack zu überzeugen.

Aromatisierung Mazeration
Basisalkohol Getreide
Destillationsvorgänge 4
Lagerdauer Unbekannt
Hersteller Harald Reinholz
Brennmeister Harald Reinholz
Bio Zertifizierung Unbekannt
Lagerung Unbekannt
Flaschenverschluss Kunststoff, Glas
Flaschenmaterial Glas

Der Breaks KSC Gin ist nach Art eines Dry Gin hergestellt. Die Besonderheiten dabei sind:
  • Wacholder ist häufig die dominierende Note
  • Zugabe von nicht-pflanzlichen Aromen und Zutaten ist erlaubt
  • Zugabe von Zucker und Zuckerzusätzen ist nicht erlaubt
  • Beliebteste Gin-Sorte weltweit
  • Klassische Botanicals im Dry Gin sind Zitrusfrüchte, Kardamom oder Koriander
manufacturing-0
manufacturing-1
manufacturing-2

Destillerie

Destillerie Breaks

Deutschland, Baden-Württemberg

distillery-0
distillery-1
distillery-2

Dein Profil auf Bottlebase.com

Du bist der Hersteller vom Breaks KSC Gin und hast noch keinen Zugriff auf dein Profil auf Bottlebase.com? Fordere jetzt deinen Zugang an und pflege deine Flaschen bei uns.

Edit Zugang anfordern