Gin Alpin Geschmacks-Test

So bewerten unsere Community und der Hersteller den Gin Alpin

Geschmacks-Test der Community

Beim Gin Alpin handelt es sich um einen intensiven Gin. Daher ist der Eigengeschmack sehr dominant. Im Gin Tonic können die Aromen vom Tonic Water etwas untergehen. Ein Dry Tonic Water eignet sich in der Regel sehr gut. Intensive Tonic Water können den schon starken Geschmack aber dennoch gezielt ergänzen. Achte hier beispielsweise auf unsere Empfehlung. Im Geschmack dominieren frische, florale oder süße Noten. Dadurch eignet sich der Gin als Gin Tonic beispielsweise hervorragend als Erfrischung.

Das sagt der Hersteller zum Geschmack

Wie würdest du den Charakter des Gin Alpin beschreiben?
Ein Potpourri aus Wacholder, Wildfrüchten, Zitronenmelisse, Bergminze und Blüten umspielt den Gaumen. Klarstes Quellwasser aus den Salzburger Bergen vollendet das unverfälschte Aroma Ausgewogenes Bukett aus Zitrus- und Wildfruchtnoten mit einem facettenreichen Duft nach der wilden Natur des Alpenraums. Im Herzen ein mildes, balanciertes und erfrischendes Aroma.
Was ist das Besondere am Gin Alpin?
1. Die Zutaten - naturbelassen & ursprünglich 2. Die Destillation - authentisch & rein 3. Der Geschmack - echt & frisch

Gin Alpin & Tonic

Den Gin Alpin genießt ihr am Besten mit dem Tonicwater Schweppes Dry Tonic Water


Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, wie ihr einen Gin Alpin & Tonic zubereitet, schaut doch mal in unseren Gin & Tonic Artikel oder auf unsere Cocktail Rezepte Gin Tonic Gin cocktails

Gin Alpin Rezept vom Hersteller

Gipfelstürmer 4cl GIN Alpin 2cl Holunderblütensirup 2cl Limettensaft Tonic Water (trocken) Eiswürfel (High Ball) Himbeeren Melisse- & Minzblatt

Wissenswertes

zum Gin Alpin
14,75%
So viele Flaschen haben mehr Botanicals als der Gin Alpin. Dieser Gin verwendet 23 Botanicals, was im Vergleich viele sind.
13,83%
So viele Flaschen kosten mehr als der Gin Alpin. Dieser Gin gehört mit 45,80€ zu den hochpreisigsten in unserer Datenbank.

Wie ist die Idee zum Gin Alpin entstanden?
In den 1930er Jahren kreierte Anto Vogl II. am Guglhof seinen ersten Gin aus 3 Wacholder, Waldheidelbeere und Mehlbeere. Ausgestattet mit alpiner Kraft und wahrhaftiger Individualität. 2010 nimmt sich sein Sohn Anton Vogl III. der ursprünglichen Rezeptur an. Diese wurde in vielen Schritten immer weiter verfeinert. Holunderblüte, Schwarzbeere, Kamille, Holunderbeere, Rosenblüten, Preiselbeere, Bergminze, Zitronenmelisse, Johannisbeere, Himbeere, Lindenblüten, Wacholderbeere und weitere handverlesene Zutaten geben dem GIN Alpin von heute seine ganz besondere Stilistik und einzigartige Note. Die Veredelung durch das Brennen auf der alten 150L Brennblase des Vaters sorgt schließlich für die Symbiose von Tradition und Vision

Herstellung
des Gin Alpin

Wie wird der Gin Alpin hergestellt?
Auf einer kleinen Kupferbrennblase werden die 3 erlesenen Botanicals vorwiegend heimischer Herkunft nach einem speziellen Verfahren mehrfach destilliert. Die limitierte händische Abfüllung in die speziellen Guglhof Flaschen garantiert höchste Exklusivität

Aromatisierung Destillation
Basisalkohol Weizen
Destillationsvorgänge 13
Lagerdauer 360 Tage
Hersteller Brennerei Guglhof
Brennmeister Anton Vogl, Christoph Vogl
Bio Zertifizierung -
Lagerung Edelstahltank
Flaschenverschluss Kunststoff
Flaschenmaterial Glas

Der Gin Alpin ist nach Art eines Dry Gin hergestellt. Die Besonderheiten dabei sind:
  • Wacholder ist häufig die dominierende Note
  • Zugabe von nicht-pflanzlichen Aromen und Zutaten ist erlaubt
  • Zugabe von Zucker und Zuckerzusätzen ist nicht erlaubt
  • Beliebteste Gin-Sorte weltweit
  • Klassische Botanicals im Dry Gin sind Zitrusfrüchte, Kardamom oder Koriander

Destillerie

Brennerei Guglhof

Österreich, Salzburg

Dein Profil auf Bottlebase.com

Du bist der Hersteller vom Gin Alpin und hast noch keinen Zugriff auf dein Profil auf Bottlebase.com? Fordere jetzt deinen Zugang an und pflege deine Flaschen bei uns.

Edit Zugang anfordern