Geschmacksprofil

Eure Meinung zum Rude Gin

Community

5 / 5
Wacholder
4 / 5
Frische
2 / 5
Kräuter
1 / 5
Süße
1 / 5
Floral
3 / 5
Würze

Hersteller

5 / 5
Wacholder
4 / 5
Frische
3 / 5
Kräuter
1 / 5
Süße
2 / 5
Floral
2 / 5
Würze

Fragen an den Hersteller

zum Rude Gin
Wie ist die Idee zum Rude Gin entstanden?
Wir wollten einen "ehrlichen" Gin ohne viel Chi-Chi kreieren, der wieder zu den Wurzeln des Gins, dem Wacholder, zurückgeht.
Wie würdest du den Charakter des Rude Gin beschreiben?
Ehrlich und ohne viel Chi-Chi
Wie wird der Rude Gin hergestellt?
Einmal destilliert und mit einer überschaubaren Menge an Botanicals verfeinert.
Was ist das Besondere am Rude Gin?
Starke Wacholder-Note, aber sehr fein und mild im Abgang.
Was ist eure "best serve" Empfehlung für den Rude Gin?
rude Gin & Fever Tree Mediteranean Tonic mit einem Zweig Rosmarin

Botanicals
im Rude Gin

Insgesamt 13 Botanicals im Rude Gin, davon leider keines bekannt.

Herstellung
des Rude Gin

Aromatisierung Mazeration
Basisalkohol Wacholder
Destillationsvorgänge 1
Lagerdauer Unbekannt
Hersteller rude Gin GmbH
Brennmeister Thomas Sippel
Bio Zertifizierung Unbekannt
Lagerung Unbekannt
Flaschenverschluss Unbekannt
Flaschenmaterial Glas
Der Rude Gin ist nach Art eines Dry Gin hergestellt. Die Besonderheiten dabei sind:
  • Wacholder ist häufig die dominierende Note
  • Zugabe von nicht-pflanzlichen Aromen und Zutaten ist erlaubt
  • Zugabe von Zucker und Zuckerzusätzen ist nicht erlaubt
  • Beliebteste Gin-Sorte weltweit
  • Klassische Botanicals im Dry Gin sind Zitrusfrüchte, Kardamom oder Koriander

Destillerie

Destillerie Thomas Sippel

Deutschland, Rheinland-Pfalz

Mithelfen

Du hast weitere Informationen zum Rude Gin oder einen Fehler entdeckt? Klicke auf den Button, um die Flasche zu bearbeiten. Wir freuen uns über jeden Hinweis!

Edit Flasche bearbeiten