Geschmacksprofil

Eure Meinung zum WILD GIN

Community

3 / 5
Wacholder
1 / 5
Frische
5 / 5
Kräuter
1 / 5
Süße
5 / 5
Floral
2 / 5
Würze

Hersteller

3 / 5
Wacholder
3 / 5
Frische
5 / 5
Kräuter
3 / 5
Süße
4 / 5
Floral
3 / 5
Würze

Fragen an den Hersteller

zum WILD GIN
Wie ist die Idee zum WILD GIN entstanden?
Ein kühler Wind weht durch die Gräser der Weinberge. Die Aromen des Grüns fliegen durch die Luft. Dieser herrliche Duft bringt Markus Escher im Sommer 2013 auf eine Idee. WILD GIN - Der erste regionale Gin aus den Remstäler Weinbergen.
Wie würdest du den Charakter des WILD GIN beschreiben?
Nehmen Sie einen tiefen Atemzug aus dem Glas, schließen Sie die Augen und lassen die Düfte auf sich wirken: Sie fühlen sich, als würden Sie mitten im dicht bewachsenen Weinberg stehen. Um Sie herum die wildgewachsenen Kräuter: Luzerne, Brennnessel, Goldhafer, Lavendel, Wiesenrispe, Rosmarin, Melisse,... Schönes Mundgefühl und langer Nachhall - weich, harmonisch, komplex. Er hat eine wunderbare Struktur, alle Aromen sind elegant eingebunden, der Alkohol ist angenehm, der Abgang toll und ausbalanciert. Am Gaumen startet er sanft, dann eine Explosion mit langem Finish: extrem würzig weich am Gaumen. Alles einzeln erfassbar und harmonisch.
Wie wird der WILD GIN hergestellt?
Die Zwischenbegrünung in den Weinbergen des familiengeführten Weinguts ermöglicht diese Aromenvielfalt. Durch die naturnahe Bewirtschaftung finden sich geschmacksreiche Naturgewächse und Wildkräuter zwischen den Reben. Diese sammelt der Genussmensch und destilliert sie in der Destille seines Opas. In dieser Mikrodestille, mit einem Fassungsvermögen von nur 150 Liter, wird der Gin sehr langsam und schonend im Vierfachverfahren gebrannt. Nur in diesen kleinen Durchgängen können sich die Aromen frei entfalten. Entstanden ist der einmalig geschmacksintensive Jahrgangsgin WILD GIN - streng limitiert und mit viel Liebe gemacht.
Was ist das Besondere am WILD GIN?
Regionale Kräuter aus den eigenen Weinbergen schaffen eine einzigartiges Geschmackserlebnis.
Was ist eure "best serve" Empfehlung für den WILD GIN?
Mit Eiswürfeln und einem Zweig Rosmarin als Garnitur. Das Tonic ist nach persönlicher Vorliebe wählbar. Die Kräuternuancen werden beispielsweise durch das FeverTree Mediterranean perfekt ergänzt. Ein gelungener Gin&Tonic für einen schönen Herbstabend nach einer Kräuterwanderung durch den Weinberg.

Botanicals
im WILD GIN

Gesamtanzahl der Botanicals im WILD GIN unbekannt, derzeit 7 Botanicals bekannt.

Herstellung
des WILD GIN

Aromatisierung Unbekannt
Basisalkohol Getreide
Destillationsvorgänge 4
Lagerdauer 90 Tage
Hersteller Weingut Escher
Brennmeister Ma
Bio Zertifizierung Unbekannt
Lagerung Unbekannt
Flaschenverschluss Holz
Flaschenmaterial Glas
Der WILD GIN ist nach Art eines Dry Gin hergestellt. Die Besonderheiten dabei sind:
  • Wacholder ist häufig die dominierende Note
  • Zugabe von nicht-pflanzlichen Aromen und Zutaten ist erlaubt
  • Zugabe von Zucker und Zuckerzusätzen ist nicht erlaubt
  • Beliebteste Gin-Sorte weltweit
  • Klassische Botanicals im Dry Gin sind Zitrusfrüchte, Kardamom oder Koriander

Destillerie

Weingut Escher

Deutschland, Baden-Württemberg

Dein Profil auf Bottlebase.com

Du bist der Hersteller vom WILD GIN und hast noch keinen Zugriff auf dein Profil auf Bottlebase.com? Fordere jetzt deinen Zugang an und pflege deine Flaschen bei uns.

Edit Zugang anfordern