Geschmacksprofil

Eure Meinung zum LIMESTONE London Dry Gin - Green Edition

Community

4 / 5
Wacholder
4 / 5
Frische
0 / 5
Kräuter
2 / 5
Süße
1 / 5
Floral
1 / 5
Würze

Hersteller

4 / 5
Wacholder
4 / 5
Frische
0 / 5
Kräuter
2 / 5
Süße
2 / 5
Floral
1 / 5
Würze

Fragen an den Hersteller

zum LIMESTONE London Dry Gin - Green Edition
Wie ist die Idee zum LIMESTONE London Dry Gin - Green Edition entstanden?
Ein Gin kommt selten allein Zwei London Dry Gin aus eigener Herstellung von der Rezeptentwicklung bis zur Abfüllung Zwei Jahre entwickelten wir mithilfe der kleinen 0,5 ltr. Destille an einer Rezeptur für einen harmonischen London Dry Gin. Der Gin sollte dem eigenen Anspruch gerecht werden, nicht nur pur wunderbar genießbar zu sein, sondern auch ohne künstliche Aromestoffe, sowie ohne Zugabe von Zucker auskommen zu können. Dabei entstanden zwei Editionen: die Green und Red Edition: Der Name LIMESTONE (engl. Kalkstein) ist eine Hommage an seine kalksteinreiche Heimat, die Hegau-Bodensee-Region: Maßgeblich aus den beiden Mineralien Calcit und Aragonit bestehend, beweist Kalkstein in der Symbiose mit weiteren Mineralien seine enorme Wandlungsfähigkeit. Dem steht Gin in nichts nach: Basierend auf zwei Hauptbestandteilen – Alkohol und Wacholder – punkten die LIMESTONE Gins durch Zugabe von sorgfältig ausgewählten und handverlesene Botanicals mit einem ausgewogenen, breiten Körper und einem außergewöhnlich langen Finish.
Wie würdest du den Charakter des LIMESTONE London Dry Gin - Green Edition beschreiben?
Das Flavour-Cross, bzw. Aroma-Kreuz Der LIMESTONE London Dry Gin Green Edition hat im Nosing eine deutliche Zitrusnote, die durch einen leicht süßlichen Duft ergänzt wird. Im Mund wird der Geschmack durch das erdige Aroma der Wacholderbeeren komplett.
Wie wird der LIMESTONE London Dry Gin - Green Edition hergestellt?
Es handelt sich um einen London Dry Gin, das bedeutet, er wird nach der Mazeration nochmals destilliert. Bevor der Limestone Green Edition destilliert wird, werden ettliche Limetten frisch und von Hand fein geschält. Die Zeste kommt in einen sog. Aromakorb und hängt während dem Destilliervorgang über dem Mazerat. Die Alkoholdämpfe steigen empor und kämpfen sich durch die Limettenzeste. Dabei nehmen sie das frische Aroma mit auf und transportieren es bis ins Glas. Ein Hauch von Sommer, der noch lange nachhallt! Danach wird der Gin lediglich mit Wasser verschnitten, also auf 45%vol eingestellt. Es wird nicht mehr aromatisiert und es kommt auch kein Zucker hinzu, noch nicht einmal die erlaubte Menge!
Was ist das Besondere am LIMESTONE London Dry Gin - Green Edition?
Ausgezeichnet: Im vergangenen Jahr wurde der LIMESTONE London Dry Gin Green Edition gleich zweimal ausgezeichnet. Zunächst im Frühjahr im Rahmen der Baden Best Spirits 2018 Ergebnisse mit einer Silbermedaille und im Dezember vom International Craft Spirits Excellence Award in den Niederlanden mit Gold. Beim diesjährigen Craft Spirits Festival in Berlin wurde unser London Dry Gin Green Edition zusätzlich mit Silber ausgezeichnet. Über die Anerkennung freuen wir uns sehr!
Was ist eure "best serve" Empfehlung für den LIMESTONE London Dry Gin - Green Edition?
Das passende Tonic Wie es sich bei London Dry Gins mit einer Zitrusnote gehört, passen Tonics am besten, die entweder selbst eine sanfte Zitrusnote in sich tragen oder relativ neutral sind und den Gin nicht allzusehr verdecken. Bei diesem London Dry Gin passt ein klassisches Indian Tonic von Thomas Henry, Schweppes oder Goldberg. Für einen klassischen Gin & Tonic empfiehlt sich folgendes Mischungsverhältnis: 1 Einheit Gin + 4 Einheiten Tonic Water + viel Eis. Allerdings: auch ein stärkeres Mischungsverhältnis von 1 Einheit Gin + 2 Einheiten Tonic Water ist völlig gänglich. Einfach ausprobieren und sein persönliches Mischungsverhältnis herausfinden.Wichtig: Die Eiswürfel sollten so groß wie möglich sein, damit es so langsam wie möglich schmilzt. Garnish? Gurke oder Zitruszeste? Auch das überlasse ich jedem selbst – ich persönlich trinke meinen Gin & Tonic meist ohne Garnish, und falls doch: Rosenblüten oder Limettenzeste. 🙂 Am Ende des Tages geht es um den persönlichen Geschmack, und der kann einem nicht vorgeschrieben werden. 🙂

Botanicals
im LIMESTONE London Dry Gin - Green Edition

Insgesamt 5 Botanicals im LIMESTONE London Dry Gin - Green Edition, davon 3 bekannt.

Herstellung
des LIMESTONE London Dry Gin - Green Edition

Aromatisierung Mazeration
Basisalkohol Kartoffeln, Getreide, Obst
Destillationsvorgänge 2
Lagerdauer Unbekannt
Hersteller BRENNLUST | Destillerie & Events
Brennmeister Andrea Koch
Bio Zertifizierung Unbekannt
Lagerung Unbekannt
Flaschenverschluss Kunststoff
Flaschenmaterial Glas
Der LIMESTONE London Dry Gin - Green Edition ist nach Art eines London Dry Gin hergestellt. Die Besonderheiten dabei sind:
  • Wacholder-Note fast immer sehr dominant
  • Zugabe von künstlichen Zusätzen/Aromen strengstens verboten
  • Zugabe von Zucker auf 0,5g pro Liter beschränkt
  • Der Gin muss mindestens 3x Mal destilliert werden
  • Alkoholgehalt muss mindestens 37,5% betragen
  • Basisalkohol muss einen landwirtschaftlichen Ursprung haben

Destillerie

BRENNLUST | Destillerie & Events

Deutschland, Baden-Württemberg

Mithelfen

Du hast weitere Informationen zum LIMESTONE London Dry Gin - Green Edition oder einen Fehler entdeckt? Klicke auf den Button, um die Flasche zu bearbeiten. Wir freuen uns über jeden Hinweis!

Edit Flasche bearbeiten