Geschmack

So schmeckt der Murre Gin

So wurde der Geschmack von unserer Community bewertet

Beim Murre Gin handelt es sich um einen intensiven Gin. Daher ist der Eigengeschmack sehr dominant. Im Gin Tonic können die Aromen vom Tonic Water etwas untergehen. Ein Dry Tonic Water eignet sich in der Regel sehr gut. Intensive Tonic Water können den schon starken Geschmack aber dennoch gezielt ergänzen. Achte hier beispielsweise auf unsere Empfehlung. Wacholder ist in diesem Gin stark ausgeprägt. Der typische Gin Geschmack kann hier also sehr deutlich wahrgenommen werden. Im Geschmack dominieren frische, florale oder süße Noten. Dadurch eignet sich der Gin als Gin Tonic beispielsweise hervorragend als Erfrischung. Der Gin weist dominierende Geschmacksrichtugen auf, wodurch er eine leichte komplexität aufweist. Daher ist dieser Gin perfekt, wenn man für ein Tasting Vielfälltigkeit im Geschmack sucht. Da wenige Aromen dominieren, überfordert der Geschmack normalerweise nicht. Unserer Community hat der Murre Gin sehr gut geschmeckt.

So wurde der Geschmack vom Hersteller bewertet

Der Murre Gin ist ein intensiver Gin. Der Eigengeschmack ist stark, wodurch in einem Gin Tonic die Aromen des Tonics leicht verdrängt werden können. Allerdings können auch sehr Geschmacksintensive Tonic Water eine gute Ergänzung sein. Wenn du unsicher bist, nimm ein Dry Tonic Water. Damit kannst du hier in der Regel nichts falsch machen. Wacholder sticht deutlich heraus. Der typische Gin Geschmack steht hier also im Vordergrund. Florale, firsche oder süße Noten können deutlich wahrgenommen werden, wodurch sich dieser Gin als Gin Tonic perfekt zur Erfrischung eignet. Die Komplexität ist als leicht einzustufen, da dominierende Geschmacksrichtungen vorhanden sind. Dieser Gin ist perfekt, um bei einem Tasting einzelne Geschmäcker zu suchen. Durch die noch geringe Komplexität ist dieser Gin nicht überfordernd.

Das sagt der Hersteller zum Geschmack

Wie würdest du den Charakter des Murre Gin beschreiben?
Es ist ein milder Gin, der aber auch im Tonic Water wahrnehmbar bleibt. Wem seine 44 % Vol. unter Umständen etwas zu schwach vorkommen, für den haben wir den “großen Bruder” Fünnefunfuffzich mit 55 % Vol. im Angebot.
Was ist das Besondere am Murre Gin?
Die Möhre ist mit Sicherheit ein Alleinstellungsmerkmal, wir haben noch nicht viele weitere Gins gefunden, die mit Möhre bzw. Karotte arbeiten.

Der beste Gin & Tonic

Für den perfekten Gin & Tonic empfehlen wir zum Murre Gin das Tonicwater Fever-Tree Indian Tonic Water Als Garnitur empfehlen wir: Organgenscheibe
bottle-0
bottle-1

Rezept des Herstellers

Als Tonic empfehlen wir ein Indian Tonic und dazu eine Organgenscheibe als Garnitur.

Wissenswertes

zum Murre Gin
78,39%
So viele Flaschen haben mehr Botanicals als der Murre Gin. Dieser Gin verwendet 7 Botanicals, was im Vergleich wenig sind.
39,94%
So viele Flaschen kosten mehr als der Murre Gin. Preislich liegt dieser Gin mit 36,90€ im Mittelfeld.

Wie ist die Idee zum Murre Gin entstanden?
Die Idee war einen Gin zu machen bis wir ein für uns passendes Fass Whisky in Schottland bekommen. Es fehlte aber das besonderes Etwas um sie in die Tat umzusetzen, etwas das uns und unser Dorf mit dem Gin verbindet. Bei einem Hundespaziergang kam der zündende Einfall. Unser Gin kommt aus Sankt Augustin-Hangelar bei Bonn im Rheinland, hier wurden früher Möhren angebaut. Wir wollten ein Produkt mit Lokalkolorit schaffen, eines das eine gehörige Portion Heimat in sich trägt – Murre (rheinisch für Möhren) Gin eben.

Botanicals
im Murre Gin

Insgesamt 7 Botanicals im Murre Gin, davon 4 bekannt.

Herstellung
des Murre Gin

Wie wird der Murre Gin hergestellt?
Unsere Brennerei ist in Windeck an der oberen Sieg zu finden, hier stellt Frank Ginsberg unseren Gin nach unserer Rezeptur in klassischen Small Batches für uns her.

Aromatisierung Unbekannt
Basisalkohol Unbekannt
Destillationsvorgänge Unbekannt
Lagerdauer Unbekannt
Hersteller wacholdas?! GmbH
Brennmeister Frank Ginsberg
Bio Zertifizierung -
Lagerung Unbekannt
Flaschenverschluss Holz, Kunststoff
Flaschenmaterial Glas

Der Murre Gin ist nach Art eines Dry Gin hergestellt. Die Besonderheiten dabei sind:
  • Wacholder ist häufig die dominierende Note
  • Zugabe von nicht-pflanzlichen Aromen und Zutaten ist erlaubt
  • Zugabe von Zucker und Zuckerzusätzen ist nicht erlaubt
  • Beliebteste Gin-Sorte weltweit
  • Klassische Botanicals im Dry Gin sind Zitrusfrüchte, Kardamom oder Koriander
manufacturing-0

Destillerie

Windecker Dorfbrennerei

Deutschland, Nordrhein-Westfalen

Dein Profil auf Bottlebase.com

Du bist der Hersteller vom Murre Gin und hast noch keinen Zugriff auf dein Profil auf Bottlebase.com? Fordere jetzt deinen Zugang an und pflege deine Flaschen bei uns.

Edit Zugang anfordern