Geschmack

So schmeckt der Orscheler Dry Gin

So wurde der Geschmack von unserer Community bewertet

Beim Orscheler Dry Gin handelt es sich um einen intensiven Gin. Daher ist der Eigengeschmack sehr dominant. Im Gin Tonic können die Aromen vom Tonic Water etwas untergehen. Ein Dry Tonic Water eignet sich in der Regel sehr gut. Intensive Tonic Water können den schon starken Geschmack aber dennoch gezielt ergänzen. Achte hier beispielsweise auf unsere Empfehlung. Wacholder ist in diesem Gin stark ausgeprägt. Der typische Gin Geschmack kann hier also sehr deutlich wahrgenommen werden. Im Geschmack dominieren frische, florale oder süße Noten. Dadurch eignet sich der Gin als Gin Tonic beispielsweise hervorragend als Erfrischung. Der Gin weist dominierende Geschmacksrichtugen auf, wodurch er eine leichte komplexität aufweist. Daher ist dieser Gin perfekt, wenn man für ein Tasting Vielfälltigkeit im Geschmack sucht. Da wenige Aromen dominieren, überfordert der Geschmack normalerweise nicht.

So wurde der Geschmack vom Hersteller bewertet

Der Orscheler Dry Gin ist ein intensiver Gin. Der Eigengeschmack ist stark, wodurch in einem Gin Tonic die Aromen des Tonics leicht verdrängt werden können. Allerdings können auch sehr Geschmacksintensive Tonic Water eine gute Ergänzung sein. Wenn du unsicher bist, nimm ein Dry Tonic Water. Damit kannst du hier in der Regel nichts falsch machen. Der Gin weist eine hohe Vielseitigkeit in den Geschmacksnoten auf, was diesen Gin sehr komplex und fordernd wirken lassen kann. Ein perfekter Kandidat, wenn man sich bei einem Tasting mit den Geschmack auseinandersetzen möchte.

Das sagt der Hersteller zum Geschmack

Wie würdest du den Charakter des Orscheler Dry Gin beschreiben?
Zuerst Zitrusnoten mit Orangenschale, dann ganz klar Wacholderbeere und im Abgang kommen Preiselbeeren, Kardamom, Kubeben-Pfeffer und Zimt. Sehr weich im Abgang daher auch pur ein Genuss.
Was ist das Besondere am Orscheler Dry Gin?
Ein sehr solider Gin, der noch die Wacholderbeere im Vordergrund hat, aber dazu sehr klar sein ganzes Aromaspektrum kundtut. Hergestellt von Sven Burkard (Brenner in 5. Generation, staatlich geprüfter Brennmeister und Edelbrandsommelier) Besonders langsame Destillation was zu einem sehr weichem Abgang beiträgt.

Der beste Gin & Tonic

Für den perfekten Gin & Tonic empfehlen wir zum Orscheler Dry Gin das Tonicwater Fever Tree Indian Tonic Water Als Garnitur empfehlen wir: Zitronenzeste

Rezept des Herstellers

4 cl Orscheler Dry GIN 6 cl Tonic Water Zitronen- oder Orangenzeste Eiswürfel

Botanicals
im Orscheler Dry Gin

Es sind keine Details zu den verwendeten Botanicals im Orscheler Dry Gin bekannt.

Herstellung
des Orscheler Dry Gin

Wie wird der Orscheler Dry Gin hergestellt?
Nach der Mazeration wird der Gin über eine moderne Kolonnenbrennerei inkl. Aromakorb destilliert. Danach in alten Fässern aus Steinwerkzeug gelagert. Anschließend auf Trinkstärke herabgesetzt und gekühlt filtriert. Zutaten: Wacholderbeeren, Ingwer, Süßholzwurzeln, Koriander, Kardamom, Zimt, Angelikawurzel, Zitrone, Lemongrass, Holunder Blüten, Anis, Kubeben-Pfeffer, Preiselbeeren und Orange.

Aromatisierung Unbekannt
Basisalkohol Unbekannt
Destillationsvorgänge Unbekannt
Lagerdauer Unbekannt
Hersteller Brennerei Burkard
Brennmeister Unbekannt
Bio Zertifizierung Unbekannt
Lagerung Unbekannt
Flaschenverschluss Unbekannt
Flaschenmaterial Glas

Der Orscheler Dry Gin ist nach Art eines Dry Gin hergestellt. Die Besonderheiten dabei sind:
  • Wacholder ist häufig die dominierende Note
  • Zugabe von nicht-pflanzlichen Aromen und Zutaten ist erlaubt
  • Zugabe von Zucker und Zuckerzusätzen ist nicht erlaubt
  • Beliebteste Gin-Sorte weltweit
  • Klassische Botanicals im Dry Gin sind Zitrusfrüchte, Kardamom oder Koriander

Destillerie

Brennerei Burkard

Deutschland, Hessen

Dein Profil auf Bottlebase.com

Du bist der Hersteller vom Orscheler Dry Gin und hast noch keinen Zugriff auf dein Profil auf Bottlebase.com? Fordere jetzt deinen Zugang an und pflege deine Flaschen bei uns.

Edit Zugang anfordern