Geschmacksprofil

Eure Meinung zum Steinhorn Gin

Community

0 / 5
Wacholder
0 / 5
Frische
0 / 5
Kräuter
0 / 5
Süße
0 / 5
Floral
0 / 5
Würze

Hersteller

4 / 5
Wacholder
3 / 5
Frische
3 / 5
Kräuter
0 / 5
Süße
1 / 5
Floral
1 / 5
Würze

Fragen an den Hersteller

zum Steinhorn Gin
Wie ist die Idee zum Steinhorn Gin entstanden?
Das Ginbrennen liegt den Steinerbrüdern wohl im Blut, entstammen sie doch einer Dynastie von Alkoholproduzenten. Die Ururgroßeltern, verarmte Landadelige aus Schlesien namens Gottfried und Katharina von Grosz, tingelten als fahrende Händler durch die Lande. Sie wurden in den 1880ern am niederösterreichischen Wagram sesshaft und kauften einen Bauernhof mit Weingärten und Obstbäumen und wurden dort zu begeisterten Schnapsbrennern. Ok, Schwarzbrenner. Der Überlieferung nach experimentierte der Ururgroßvater in seiner Destille mit Kräutern aus dem eigenen Garten. Der dort produzierte Alkohol, wohl ein Vorläufer des Steinhorn Gin, soll sich besonderer Beliebtheit erfreut haben und es gar bis in die vornehmen Wiener Salons des Fin de Siècle geschafft haben. Steinhorn Gin ist nun die zeitgemässe Interpretation der Steiner Bros. dieser Tradtion, die aktuell als Mechatroniker und Digitalisierungstrategen ihren Lebensunterhalt verdienen und mit der Destillation ihres London Dry Gin den handwerklichen Ausgleich suchten, und mit der Produktion dieses mehrfach preisgekrönten London Dry Gin ihre Passion entdeckten.
Wie würdest du den Charakter des Steinhorn Gin beschreiben?
Durchgängig starke Wacholdercharakteristik, Zitrusnoten in der Nase, ausgewogener Geschmack eines klassischen London Dry Gin, kräutrig und wohlig warm im Abgang. Angenehme Milde bei 44 Volumsprozent Alkohol.
Wie wird der Steinhorn Gin hergestellt?
Steinhorn Gin wird seit 2017 von den Brüdern Martin und Johannes Steiner in Handarbeit in Ruppersthal, einem Ort in westlichen Weinviertel, gebrannt. Streng nach Vorschrift als London Dry Gins wird er im 60-Liter-Kupferkessel im Pot Still Verfahren hergestellt. Ein Großteil der Zutaten stammt aus der Region Wagram oder aus dem eigenen Garten in Ruppersthal.
Was ist das Besondere am Steinhorn Gin?
Steinhorn Gin ist ein klassischer London Dry Gin, der ursprünglich nur einem Zwecke dienen sollte: Er musste den Geschmack der Steiner Bros. treffen. Ihr Ziel war es, den besten London Dry Gin herzustellen - nach den rein subjektiven Kritierien der Steiner-Brüder, versteht sich. Dass dieser auch den Geschmack vieler Gin-Fans und Spirituosen-Expertent trifft stellte sich erst im Nachhinein heraus: Bereits bei der Falstaff Gin Trophy 2018 konnte Steinhorn Gin bei der Blindverkostung eine Jury aus anerkannten Spirituosenexperten überzeugen und erhält mit 94 Falstaff Punkten die höchste vergebene Punktzahl und ist damit bester Gin Österreichs sowie zweitbester Gin in der internationalen Kategorie London Dry Gin! Im Jahr 2019 konnte dieser Erfolg wiederholt werden und Steinhorn Gin führt mit 93 Punkten erneut das Ranking in der Katgegorie Gin bei der Falstaff Spirits Trophy an.
Was ist eure "best serve" Empfehlung für den Steinhorn Gin?
Die Empfehlung des Masterdistillers: In den Tumbler 4 cl Steinhorn Gin auf Eis gießen und mit einem Rosmarinzweig garnieren. Fürs perfekte Gin Tonic empfehlen die Bros. ein trockenes, feines Tonic mit hohem Chinin-Gehalt, z.B. Fever Tree Indian Tonic Water.

Botanicals
im Steinhorn Gin

Gesamtanzahl der Botanicals im Steinhorn Gin unbekannt, derzeit 7 Botanicals bekannt.

Herstellung
des Steinhorn Gin

Aromatisierung Mazeration, Perkolation
Basisalkohol Unbekannt
Destillationsvorgänge Unbekannt
Lagerdauer Unbekannt
Hersteller Johannes & Martin Steiner
Brennmeister Johannes Steiner, Martin Steiner
Bio Zertifizierung -
Lagerung Unbekannt
Flaschenverschluss Kunststoff, Aluminium
Flaschenmaterial Glas
Der Steinhorn Gin ist nach Art eines London Dry Gin hergestellt. Die Besonderheiten dabei sind:
  • Wacholder-Note fast immer sehr dominant
  • Zugabe von künstlichen Zusätzen/Aromen strengstens verboten
  • Zugabe von Zucker auf 0,5g pro Liter beschränkt
  • Der Gin muss mindestens 3x Mal destilliert werden
  • Alkoholgehalt muss mindestens 37,5% betragen
  • Basisalkohol muss einen landwirtschaftlichen Ursprung haben

Destillerie

Johannes & Martin Steiner

Österreich, Niederösterreich

Dein Profil auf Bottlebase.com

Du bist der Hersteller vom Steinhorn Gin und hast noch keinen Zugriff auf dein Profil auf Bottlebase.com? Fordere jetzt deinen Zugang an und pflege deine Flaschen bei uns.

Edit Zugang anfordern